Besonderheiten während der Corona-Pandemie


Ab Oktober 2020 finden in aller Regel wieder die persönlichen Pflegebegutachtungen zum Pflegegrad, unter den erforderlichen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen, in der häuslichen Umgebung, statt.

In Ausnahmefällen können die Pflegebegutachtungen bis Ende März 2021 durch das Telefoninterview weiterhin ersetzt werden. Das gilt für Corona-Hotspots, bei Versicherten mit akuten Sars-Cov-2-Infektionen oder bei Versicherten mit erheblich erhöhtem Risiko (etwa bei einer Immunschwäche nach Organtransplantation, bei aktueller Chemotherapie, bei fortgeschrittener Lungenerkrankung etc.). Ob so ein Ausnahmefall vorliegt, wird im Vorfeld durch den Gutachter vom MDK, MEDICPROOF oder SMD, geprüft.


Meine Empfehlung an Sie:


Bereits bei Ihrer Antragstellung, egal ob es sich hierbei um einen Erstantrag oder Höherstufungsantrag zum Pflegegrad handelt, sollten Sie eine Diagnosenübersicht sowie einen aktuellen Medikamentenplan (beides erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt), mitsenden. So kann sich der Gutachter im Vorfeld einen Überblick zur Risikogruppeneinschätzung verschaffen.